Header Produkte

Was sammeln?

Kein Tag vergeht, an dem wir nicht in irgendeiner Form mit Aluminium in Berührung kommen oder zumindest an den Werkstoff Aluminium erinnert werden: Alufelgen am Auto, Aluminiumfolie und Espressokanne in der Küche und natürlich die verschiedenen Aluminium-Verpackungen wie Dosen, Tuben und Schalen für Tiernahrung. Aluminium-Vepackungen können Sie sammeln und so einen sinnvollen Beitrag zum Energie- und Rohstoffsparen und zur Verkleinerung der Abfallmenge leisten.

Sammeln

Alle Verpackungen mit Alu-Recycling-Signet, wie GetränkedosenHeimtiernahrungs-SchalenLebensmittel-Tuben für Mayonnaise, Senf, Tomatenpüree, etc. (auch wenn nicht ganz leer!). Ein spezielles Recycling-System gibt es für die Kaffee-Kapseln aus Aluminium.

Auch in den Gemeinde-Sammelcontainer gehören zum Beispiel Joghurt-Deckel, Schalen von Tiefkühlprodukten, Küchenfolien, Schalen von Rechaudkerzen (Teelichter) aus Aluminium.

Nicht Sammeln

Verbundpackungen ohne Alu-Recycling-Signet wie zum Beispiel Suppen- und Kartoffelstockbeutel, Chipstüten, Aluminium beschichteter Kunststoff- oder Papierverpackungen sowie Spraydosen etc.

Kennen Sie den Trick mit dem Knick?

Knittertrick 01

Wenn Sie ein metallartiges Material knicken und es behält danach die Form, ist es mit grosser Wahrscheinlichkeit Aluminium.

Knittertrick 02

Und wussten Sie, dass Aluverpackungen nicht magnetisch sind!